Im Rahmen der Aktion „VfR 19.27: Jugend fördern – Zukunft sichern!“ stehen für Privatleute folgende Möglichkeiten zur Verfügung, die ehrenamtliche Jugendarbeit beim VfR Niedertiefenbach und in der JSG Niedertiefenbach/Dehrn zu unterstützten:

  • Beitrag alle vier Monate in Höhe von jeweils 19,27 Euro, zahlbar per Einzugsermächtigung jeweils zum 01.02., 01.06. und 01.10. eines Jahres
  • jährlicher Beitrag in Höhe von 192,70 Euro, zahlbar per Einzugsermächtigung jeweils zum 01.10. eines Jahres
  • jährlicher Beitrag in Höhe von 1.927 Euro, zahlbar per Einzugsermächtigung jeweils zum 01.10. eines Jahres
  • jährlicher Beitrag in Höhe von 120,-- Euro bzw. 360,-- Euro, zahlbar per Einzugsermächtigung jeweils zum 01.10. eines Jahres
  • Beitrag alle vier Monate in Höhe von jeweils 40,-- Euro bzw. 120,-- Euro, zahlbar per Einzugsermächtigung jeweils zum 01.02., 01.06. und 01.10. eines Jahres

Die Vorlage für die Einzugsermächtigung kann hier heruntergeladen werden. Eine erteilte Einzugsermächtigung kann jederzeit widerrufen werden.

Über den geleisteten Beitrag wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Der Spendenbetrag kann im Rahmen der persönlichen Einkommensteuererklärung steuermindernd geltend gemacht werden.

Die Einzugsermächtigungen können bei Ulrich Heinz, Zur Aussicht 22, 65614 Niedertiefenbach oder jedem anderen VfR-Vorstandsmitglied abgegeben werden.

Für Rückfragen (auch bezügliche anderer Spendenbeträge) steht Jugendleiter Volker Graulich (Tel. 06484/911258) jederzeit zur Verfügung.

Zu den Hintergründen:

Die nachhaltige Förderung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen ist eine der wichtigsten gesellschaftlichen Herausforderungen. Dieser Aufgabe stellt sich auch der VfR Rot-Weiß Niedertiefenbach 1927 e.V. vor allem im Bereich des Fußballsports - mit viel Erfolg! Dabei beschränkt sich der Begriff „Erfolg“ nicht ausschließlich auf den sportlichen Aspekt.

Die Jugendarbeit in unserem Verein wird von der Philosophie getragen, Kindern und Jugendlichen verlässlich ein Sportangebot zu unterbreiten, das qualitätsgesichert, aber nicht ausschließlich am Leistungsprinzip orientiert ist. Wir streben an, möglichst vielen Nachwuchssportlern in ehrenamtlicher Betreuung Spaß und Freude am Fußball, Gymnastik, Tanz und auch der ehrenamtlichen Tätigkeit zu vermitteln. Denn neben einer guten sportlichen Ausbildung ist es ein gleichberechtigtes Ziel, die soziale Kompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fordern und zu fördern.

Auch wenn die Trainer, Betreuer und anderen Verantwortlichen sich ehrenamtlich einbringen, ist die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der Jugendarbeit mit (hohem) Kostenaufwand verbunden, der alleine durch die Mitgliedsbeiträge nicht abgedeckt werden kann.

Mit der Teilnahme an der neu ins Leben gerufenen Aktion „VfR 19.27: Jugend fördern - Zukunft sichern !“ kann jeder dauerhaft einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass die Jugendarbeit beim VfR Niedertiefenbach (und in der JSG Niedertiefenbach/Dehrn) weiter aufrechterhalten und damit auch die Zukunftsfähigkeit des Vereins gesichert werden kann. Die Einnahmen werden zweckgebunden unter anderem für folgende Maßnahmen der Jugendarbeit verwendet:

  • Vergabe von Stipendien für Aus- und Fortbildungsmaßnahmen (z. Bsp. Trainerlizenzen Fußball/Gymnastik/Tanz, SportassistentInnen, Jugend- und Vereinsmanager…)
  • Finanzierung des Zuschusses für den Jugendausschuss
  • Beschaffung von Sport- und Trainingskleidung für Jugendspieler, –betreuer und Schiedsrichter sowie Gymnatikgruppen und TänzerInnen (z. Bsp. Trikots, Trainingsanzüge, T-Shirts, Jacken, Tanzschuhe, etc.)
  • Übernahme von Allgemeinen Kosten der Jugendarbeit (Bälle, Trainingsmaterialien, Turngeräte, sonstige Ausrüstungsgegenstände…)

Einnahmen, die im laufenden Jahr nicht unmittelbar für die oben genannten Maßnahmen in Anspruch genommen werden, fließen in eine Rücklage zur Finanzierung notwendiger Investitionen rund um das Vereinsgelände - insbesondere für die Instandhaltung und Erneuerung des Kunstrasenplatzes oder bauliche Maßnahmen am Sportheim. Erhalt und Modernisierung von Kunstrasenplatz und Vereinsheim sind wichtiger Bestandteil einer zukunftsorientierten Vereinsarbeit.

Dadurch können nachhaltig die infrastrukturellen Voraussetzungen für eine weiterhin zielgerichtete Jugendförderung in Niedertiefenbach gesichert werden.

Die oben genannte Philosophie in der Jugendarbeit wird im VfR auch gelebt! Das zeigen aktuell 120 aktive Jugendspieler, 16 Jugendtrainer, 10 Jung-Schiedsrichter und 7 Jugendliche mit Trainer-C-Lizenz sowie der 2011 eingerichtete Jugendausschuss. Hier organisieren Jugendliche im Alter zwischen 14 und 21 Jahren außersportliche Angebote für die Vereinsjugend und setzen sie um.

Dass die ehrenamtliche Tätigkeit der Trainer, Betreuer und anderen Verantwortlichen im VfR Niedertiefenbach auch in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, zeigen folgende Preisverleihungen:

  • Sepp-Herberger-Preis für herausragende Jugendarbeit durch den DFB (2013)
  • Prämierung des Projekts „Über den Jugendfußball zum Ehrenamt“ durch die Sparkassenstiftung Hessen-Thüringen (2014)
  • Auszeichnung im Rahmen des Projekts „Hessen lebt Respekt !“ durch das Hessische Ministerium des Inneren und für Sport (2018)
  • Auszeichnung von Florian Schlitt als DFB-Preisträger „Junges Ehrenamt“ im Fußballkreis Limburg-Weilburg (2018) durch den Deutschen Fußballbund.

 

Niedertiefenbach, im September 2018

Volker Graulich, Jugendleiter