Sehr geehrte Damen und Herren, 
liebe Sportfreunde,

in der Anlage erhalten Sie im Auftrag von Verbandsfußballwart Jürgen Radeck und dem kommissarischen stellvertretenden Verbandsfußballwart Thorsten Bastian, aktuelle Informationen zur Einführung der Zeitstrafe und die damit zusammenhängende Änderung des § 107 Spielordnung zur Strafe nach Gelb-Roter Karte sowie dem Umgang mit Pflichtspielsperren im Zusammenhang mit der Annullierung der Spielzeit 2020/2021 zur entsprechenden Kenntnisnahme.

Insbesondere richten wir Ihr Augenmerk auf die neue Vorschrift der Spielordnung, § 107a), Zeitstrafe für Spieler. Die Vorschrift findet ab dem 1. Juli 2021 im laufenden Kreispokal der Spielzeit 2020/2021 Anwendung.

Weiterlesen ...

Liebe Sportfreunde,

in Hessen haben wir derzeit noch eine relativ entspannte Corona-Lage. Trotzdem gelten nach wie vor viele Einschränkungen und trotz niedriger Zahlen ist weiterhin vorsichtiges Handeln geboten. Im vergangenen Jahr konnten wir mit dem Ende der Sommerferien einen Anstieg der Infektionen verzeichnen, der dann Ende Oktober den Spielbetrieb erneut zum Stillstand gebracht hat. Mit dem heutigen Wissen können wir dieses Jahr aus den Fehlern der Vergangenheit lernen.
Daher bitten wir Sie die Hinweise und Empfehlungen sorgfältig zu lesen und an Ihre aktiven Vereinsmitglieder weiterzugeben: Hinweise des Verbandes zum Spiel- und Trainingsbetrieb

Weiterlesen ...

Quelle: Hessen-Fussball 08/201 (Monatsmagazin des Hessischen Fußball-Verbandes e. V.)

Der Hessische Fußball-Verband führt die Zeitstrafe als Pilotprojekt zur kommenden Saison ein. HFV-Verbandslehrwart Andreas Schröter beantwortet dazu die wichtigsten Fragen.

Welche Wettbewerbe werden mit Zeitstrafe ausgetragen und welche nicht?

Mit Beginn des Spieljahres 2021/2022 zum 1. Juli 2021 wurde die Zehn-Minuten-Zeitstrafe im Herrenbereich eingeführt. Allerdings gibt es die Zeitstrafe nur in Pflichtspielen auf Kreisebene, also in allen Meisterschaftsspielen der Kreisoberliga und darunter sowie im Kreispokal. Bei Freundschaftsspielen und Turnieren gilt diese Regelung nicht, hier bleibt es bei Gelben und Gelb-Roten Karten. Auch im Frauenbereich kommt die Zeitstrafe nicht zum Einsatz.

Weiterlesen ...
Henry Schulz

Henry Schulz wurde im Rahmen der Jugendversammlung des VfR Niedertiefenbach von den Anwesenden in seinem Amt als Jugendsprecher einstimmig bestätigt. Die Jugendversammlung, die im letzten Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, wählte zudem Emma Speth als Vertreterin der Gymnastikgruppen sowie für die Jugendfußballer Henning Heun, David Graulich, Tim Graulich und Robin Schulz in den Jugendausschuss. Vervollständig wird das Gremium zum einen durch den wiedergewählten stellvertretenden Jugendleiter Florian Schlitt, der in dieser Aufgabe von Lukas Burggraf unterstützt wird.

Weiterlesen ...
Siegerehrung

Unsere A-Junioren mussten sich nach einem leidenschaftlichen Kampf am Ende mit 2:3 geschlagen geben. Dabei hatte das Team von Joachim Hornig bereits eine Hand am Pott, als man nach einem Eigentor und einem sehenswerten Treffer von Simon Weimer bis zur 87. Minute mit 2:1 führte. Zwei späte Treffer zerstörten den Traum vom Pokalsieg.

Weiterlesen ...

Bessere ldentifikation durch Rückennummern

Bei der aktuellen Fußball-Europameisterschaft wurde wieder einmal sehr deutlich unter Beweis gestellt, wie weise die Entscheidung der FIFA war, dass alle Spieler mit einer deutlich lesbaren Rückennummer versehen werden müssen. Dieser Beschluss hat vieles erleichtert: Die Spieler sind für die Zuschauer besser zu erkennen. Schiedsrichter können mögliche ,,Sünder" einfacher notieren und selbst Presseleute genießen den Vorteil, bei Auffälligkeiten die Nummer zu notieren, um später dazu den vollständigen Namen zuzuordnen. Die ldentifikation der Spieler wurde eindeutig erleichtert. Hier geht es zum Artikel aus HESSEN-FUSSBALL 7/2021

Liebe Kinder und Jugendliche des VfR Niedertiefenbach und der Jugendfußballabteilung des TuS Dehrn,

liebe Jugendbetreuer,

liebe Mitglieder des Jugendausschusses,

ich lade Euch alle recht herzlich zur Jugendversammlung des VfR Niedertiefenbach am Donnerstag, 16.09.2021 ab 17.45 Uhr ins Vereinsheim am Sportplatz Niedertiefenbach ein.

Folgende Tagesordnung steht auf dem Programm:

Weiterlesen ...

REWE-Aktion „Scheine für Vereine“ – Vereinsscheine können auf für die JSG Niedertiefenbach/Dehrn eingelöst werden !

Die JSG Niedertiefenbach/Dehrn nimmt auch in diesem Jahr wieder an der Aktion „Scheine für Vereine“ der Firma REWE teil. Wer bei einem Einkauf bei REWE ab einem Einkaufswert von 15 Euro einen sog. „Vereinsschein“ erhält, ist herzlich eingeladen, diesen im Internet dann auf den VfR Niedertiefenbach einzulösen. Wie das funktioniert und weitere wissenswerte Infos über die Aktion gibt es unter https://scheinefuervereine.rewe.de. Beim Einlösen in der Auswahl „Bundesland“ Hessen und in der Auswahl „Verein“ VfR Niedertiefenbach e.V. eingeben.

Weiterlesen ...

Die SG Niedertiefenbach/Dehrn muss ab der kommenden Saison ohne Ihr Trainer-Duo Timo Duchscherer und Stefan Stöhr auskommen. Nach drei Jahren konstruktiver Zusammenarbeit mit Höhen und Tiefen, endet die Zusammenarbeit im Sommer 2021. Timo Duchscherer hat ein Angebot seines Heimatvereins, dem FC Steinbach angenommen und wird dort künftig das Trainer-Duo mit Kilic Görgülü bilden. Stefan Stöhr beendet zwar seine Trainertätigkeit bei der SG, wird aber als Spieler weiterhin seine Fussballstiefel für den VfR Niedertiefenbach schnüren.

Weiterlesen ...

Auf der Internetseite des Landkreises Limburg-Weilburg heißt es heute: „Der Landkreis Limburg-Weilburg hat am Dienstag, 1. Juni 2021, an fünf aufeinanderfolgenden Tagen eine Inzidenz von 50 unterschritten. Daraus ergibt sich, dass der Landkreis ab Mittwoch, 2. Juni 2021, in die Stufe 2 der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes Hessen rückt.“ Damit ist Fußball ohne Einschränkung für alle Altersklassen in voller Mannschaftsstärke erlaubt. Voraussetzung ist ein entsprechendes Hygienekonzept (z.B. das HFV-Hygienekonzept). Ein Negativnachweis (Test) ist nicht verpflichtend, wird aber empfohlen. Der Spiel- und Trainingsbetrieb ist damit wieder für alle (auch Ü 15 und Senioren) erlaubt. 

Weiterlesen ...