Der stellvertretende Kreisfußballwart Tobias Barthelmes, erläutert in einer Rundmail an die Vereine nochmals die Bestimmungen des § 26c SpO zum Einsatz von Spielern in unteren Mannschaften.


Hallo zusammen,

das Saisonende rückt näher und hierdurch kommen vermehrt Fragen zu § 26 c SpO auf. Hierzu einige (Erläuterungen) :

 

26 c (1) SpO : (...) Nach einem Einsatz in einem Meisterschaftsspiel (Nur Meisterschaft, nicht Pokal) sowie in nachfolgenden Relegations- bzw. Entscheidungsspielen (...) sind maximal zwei Amateure (...), die im vorangegangenen Meisterschaftsspiel sowie in nachfolgenden Relegations- bzw. Entscheidungsspielen in höheren Mannschaften eingesetzt (Spieler muss gespielt haben. Nur auf dem Spielbericht stehend und nicht eingewechselt gilt als nicht eingesetzt.) wurden (...) in den nächsten Spielen der unteren Mannschaften ihres Vereins einsetzbar.

26 c (2) SpO : In den letzten vier Meisterschaftsspielen (Achtung : nicht Meisterschaftsspieltage! Hat eine Mannschaft bsp. am 33. Spieltag planmäßig spielfrei, gelten als letzte vier Spiele die Spieltage 30, 31, 32 und 34. Es gelten die letzten vier Spiele nach erstem gültigen - nach Vorrundenbesprechung herausgegebenem - Spielplan. Zudem sind paradoxerweise die Nachholspiele hiervon nicht erfasst. Wird bsp. ein ausgefallenes Spiel vom 21. Spieltag zwischen dem 31. und 32. Spieltag nachgeholt, darf der Spieler mit mehr als sechs Erstmannschaftseinsätzen beim Nachholspiel mitwirken, am 31. Spieltag aber nicht.), sowie in nachfolgenden Relegations- und Entscheidungsspielen (...) können Spieler, die in der Rückrunde (Spielplanmäßige, nicht kalendarische Rückrunde! Bei uns also alle Spiele ab Spieltag 18.) in mehr als sechs (...) gewerteten Rückrundenspielen (Wenn das Spiel tatsächlich ausgetragen/nachgeholt wurde, nicht wenn es ausgetragen hätte werden sollen) der höheren Mannschaft ihres Vereins mitgewirkt haben (...) nicht mehr in unteren Mannschaften (...) eingesetzt werden.

Es gilt aber zu beachten : Im Falle, dass zwei Zweitmannschaftsspiele hintereinander gespielt werden, also eins "unter der Woche" nachgeholt und am nächsten Sonntag das reguläre Spiel stattfindet und die Erste Mannschaft "unter der Woche" kein Nachholspiel hatte, dürfen in beiden Zweitmannschaftsspielen jeweils nur zwei Akteure des vorangegangenen Erstmannschaftsspiels eingesetzt werden. Der/die Akteure können sich im Nachholspiel der Zweiten nicht "freispielen"!

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Barthelmes
stv. Kreisfußballwart
Limburg Weilburg
Telefon (p) : 06483 / 8062350
Mobil : 01577 / 31 39 325
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


facebook_page_plugin

Ansprechpartner Senioren

Hans Mattersberger

Hans Mattersberger

Trainer
Oliver Keul

Oliver Keul

Spielausschussvorsitzender
Ralf Bernhardt

Ralf Bernhardt

Spielausschuss
Christian Grasso

Christian Grasso

Spielausschuss