Auch „der 23. Mann“ im Lockdown – der VfR Niedertiefenbach und die Schiedsrichter

Nachdem zum zweiten Mal im laufenden Jahr das Sporttreiben zum "Lockdown" gebracht worden ist, bleiben nicht nur die Fußbälle im Ballsack, sondern auch die Pfeifen der Schiedsrichter stumm.
Der VfR Niedertiefenbach möchte diese "Ruhezeit" nutzen, um auch mal über seine „Männer mit Pfiff“ – ohne die es bekanntlich nicht geht – ein paar Worte in der Öffentlichkeit zu verlieren.

Mit Gerhard Stillger hält ein „Macher“ des VfL Eschhofen aus alter Verbundenheit zum Niedertiefenbacher Fußball dem VfR in dieser Funktion seit 1897 die Treue und hat hier schon weit über 1.000 Spiele geleitet. Ihm am nächsten kommt Horst Fitz, der seit 1996 seinen Aufgaben als Unparteiischer wahrnimmt. Auf einen ähnlichen Erfahrungsschatz konnte Michael Mais zurückgreifen, der seit 2004 als Schiedsrichter tätig und in den letzten beiden Jahren an den TuS Dehrn „ausgeliehen“ war. Er hat seine Karriere aber mit Ablauf dieses Jahres beendet.

Auf einen – damals mit entsprechendem Nachdruck formulierten - Hinweis des Ehrenvorsitzenden des VfR Niedertiefenbach, Edgar Heinz, hat man sich dann in der Jugendabteilung in den letzten 10 Jahren auch in dieser Hinsicht verstärkt und erfolgreich um Nachwuchs bemüht. Während Johannes Graulich und Lukas Schlitt seit 2012 aktuell nur noch sehr gelegentlich das schwarze Leibchen überziehen, pfeift Jacob Wahl regelmäßig seit 2016 Jugendspiele bei den E- und D-Junioren. Ole Böcher und Noah Heep, die beide 2019 ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben, konnten ihre Fähigkeiten an der Pfeife bisher bei E-Junioren-Spielen vor allem „corona-bedingt“ nur sehr selten zeigen.

Die bisher erfolgreichsten VfR-Jungschiedsrichter hatten sich im Jahr 2014 dafür entscheiden, diesen Weg einzuschlagen. Während Mirco Löw mittlerweile für den FC Dorndorf Spiele auch im älteren Jugendbereich auf Kreisebene leitet, wurden David Engelhart, Tim Graulich und Noah Bursky sowohl dort als auch im Seniorenbereich eigenverantwortlich eingesetzt. Im Seniorenbereich assistierten sie bereits mehrfach bis zur Verbandsliga an der Seitenlinie. Als Mitglieder des Förderkaders waren Tim Graulich und Noah Bursky im letzten Jahr auch schon auf vielen Plätzen der Kreisoberligen im Hessenland an der Pfeife aktiv. Während Tim Graulich seit Beginn dieser Spielzeit wesentlich kürzertritt, steht Noah Bursky vor seinem ersten Einsatz als Gespannführer auf Gruppenligaebene. Einsätze als Schiri-Assistent in der Hessenliga sowie in der B-Junioren-Bundesliga stehen dann ebenfalls auf seinem Programm.

Vielleicht ist das auch Ansporn für den 14-jährigen Finn-Leon Leber, der vor wenigen Tagen erfolgreich seine Schiedsrichter-Prüfung ablegen konnte und nun im nächsten Jahr auf seinen ersten Einsatz brennt. Mit Leona Kraus (für den TuS Dehrn) sowie Jonathan Heep (für den JFV Dietkirchen/Offheim) stehen noch zwei weitere aktuelle Aktive der JSG Niedertiefenbach/Dehrn als Unparteiische regelmäßig bei Jugendspielen im Kreis als Unparteiische auf dem Platz.

Dies zeigt, dass der „23. Mann (oder Frau)“ beim VfR Niedertiefenbach und in der JSG Niedertiefenbach eine sehr wichtige Rolle spielt.
Wer Interesse an einer Tätigkeit als Schiedsrichter hat, kann sich gerne mit den Verantwortlichen des VfR Niedertiefenbach in Verbindung setzen. Entsprechenden Kontaktdaten und weitere Infos zur Jugendarbeit in der JSG Niedertiefenbach/Dehrn gibt es im Internet unter jsgnd.vfrniedertiefenbach.de