Die zweite Mannschaft der SG Niedertiefenbach/Dehrn ist Meister der Reserven in der Kreisliga B Limburg-Weilburg. Herzlichen Glückwunsch an Kapitän Paul Burggraf und sein Team, das Trainerduo Stefan Stöhr und Timo Duchscherer, sowie den Betreuerstab um Christian Grasso, Tobias Rohles, Kai Stippler und Ralph Bernhardt..

Nachdem der Hessische Fussball-Verband auf seinem außerordentlichen Verbandstag am 22. Juni die Saison 2019/2020 aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig für beendet erklärte und die Wertung der Tabelle mit Hilfe der Quotenregelung beschlossen wurde, steht die Meisterschaft für unsere zweite Mannschaft fest.

Aufgrund des Saisonverlaufs, in der die SG N/D II die Reserverunde der KLB dominierte, dürfte es nur wenige Zweifel geben, dass die Meisterschaft dem Team auch bei regulärer Beendigung der Saison von keinem Konkurrenten hätte streitig gemacht werden können.

Nach dem 24. von 34 Spieltagen hat unsere zweite Mannschaft in bis dato 23 absolvierten Spielen 19 Siege errungen und nur eine Niederlage gegen die zweitplazierte WGB Weilburg II einstecken müssen. Fünf Punkte Vorsprung und ein Torverhältnis von 109:29 sprechen für sich.

Bereits im ersten Spiel beim SC Ennerich II zeigte unsere Zweite, welche Möglichkeiten in ihr stecken. Trotz 0:2-Rückstand drehte das Team mit unbändigem Siegeswillen die Partie in den Schlussminuten noch zu einem Erfolg. Mit dem 12:1-Sieg am zweiten Spieltag gegen FSV Würges II setzte man sich erstmals an die Tabellenspitze. Es folgte mit dem 19:0 gegen die SG Weiltal II der höchste Sieg. Marcel Kauss und Luca Bursky erzielten jeweils 5 Treffer. Zwei Unentschieden gegen TuS Linter II und OSV Limburg II bedeuteten nach dem 5. Spieltag ein Abrutschen auf Platz 3 in der Tabelle. Doch dann zog das Team wieder an. Ein 8:4-Erfolg beim FSV Würges II bedeutete Rang 2 hinter dem FC Rubin II. Dieser Platz konnte durch ein 3:1-Erfolg im Topspiel beim SV Wilsenroth II gefestigt werden. Felix Schaust schoss den SVW mit einem Dreierpack fast im Alleingang ab. Am 8. Spieltag übernahm die SG N/D II wieder die Tabellenspitze. Während man durch die Absage der FSG Runkel II die Punkte am grünen Tisch zugesprochen bekam, unterlag Spitzenreiter FC Rubin II gegen den Tabellendritten OSV Limburg II recht deutlich mit 2:5.

Diesen Platz an der Sonne gaben Paul Burggraf und Co. bis zum (vorzeitigen) Ende der Saison nicht mehr ab. Daran konnte auch die einzige Niederlage nichts ändern. Am 16 Spieltag unterlag man der WGB Weilburg II auf dem heimischem Kunstrasen mit 1:2. Durch diese Niederlage kam WGB II zwischenzeitlich auf zwei Punkte herankamen, was noch einmal Spannung in das Titelrennen brachte. Doch unsere Mannschaft ließ in den restlichen Partien keine Punkte mehr liegen. Der letzte offizielle Spieltag ging am 8. März 2020 über die Bühne. Mit fünf Punkten Vorsprung reiste die SG N/D II als Tabellenführer zum Spitzenspiel gegen den Dritten OSV Limburg II. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, dass dies das letzte Spiel der Saison 2019/20 sein sollte.

Zum Spiel: Ian Stephan brachte die SG N/D bereits nach drei Minuten in Führung. Doch die Heimelf schlug umgehend zurück und ging in der 21. Minute ihrerseits in Führung. Unsere Mannschaft, die in dieser Saison schon mehrfach einen Rückstand aufgeholt hatte, feierte auch in dieser packenden Partie ein erfolgreiches Comeback. Routinier Dennis Messerschmidt traf noch vor der Pause zum 2:2-Ausgleich. Nach dem Wechsel sorgten erneut Ian Stephan und Top-Torjäger Marcel Kauss für den verdienten 4:2-Endstand. Damit war die Meisterschaft, wie wir jetzt alles wissen, unter Dach und Fach. Rückblickend ein würdiger Saisonabschluss für unsere 2. Mannschaft.

Fakten zur Saison 2019/2020:

Spiele: 23
Siege: 19
Unentschieden: 3
Niederlagen: 1

Höchster Sieg: 19:0 (am 3. Spieltag gegen SG Weiltal II)
Höchste Niederlage: 1:2 (am 16. Spieltag gegen WGB Weilburg II)
Höchstes Unentschieden: 3:3 (am 5. Spieltag gegen OSV Limburg II)

Mannschaftsstatistik

Meiste Tore: Marcel Kauss (18), Luca Bursky (13) - Beide gehören damit zu den Top-Ten der Torjäger in der Liga. Torjägerliste KLB Res.

Meiste Einsatzminuten: René Trür (1503)
Gleich vier Spieler stehen mit 17 Liga-Einsätzen an der Spitze des internen Rankings. Die meisten Einsatzminuten hat René Trür (1503) vor Frank Abel (1474), Paul Burggraf (1441) und Luca Bursky (1260).

Eingesetzte Spieler: 41

Anzahl unterschiedlicher Torschützen: 28

P. S.: Auch im Kreispokal sorgte die SG Niedertiefenbach/Dehrn II für Aufsehen. In Runde 2 musste man sich auf dem Rasenplatz in Dehrn dem A-Ligisten (!) RSV Weyer II erst im Elfmeterschießen geschlagen geben.


Ansprechpartner Senioren

Timo Duchscherer

Timo Duchscherer

Trainer
Stefan Stöhr

Stefan Stöhr

Trainer
Christian Grasso

Christian Grasso

Spielausschussvorsitzender
Ralf Bernhardt

Ralf Bernhardt

Spielausschuss
Kai Stippler

Kai Stippler

Spielausschuss