Das vergangene Wochenende hat gezeigt, dass auch ein aus der Not geborenes Kirmesprogramm großen Anklang finden kann. Die Kirmes konnte diesmal nicht wie gewohnt im Bürgerhaus abgehalten werden, dies zwang den VfR Niedertiefenbach zusammen mit den Kirmesmädchen u. -burschen einen alternativen Ablauf zusammenzustellen.

Nachdem am Freitag die 1. Mannschaft der SG Niedertiefenbach/Dehrn einen 7-1 Erfolg über WGB Weilburg feierte und somit den perfekten Einstieg in die Kirmestage lieferte, wurde am Samstag u. Sonntag der Platz neben dem Bürgerhaus zum Zentrum der Feierlichkeiten.

Als die Kirmesgesellschaft am Samstag nach dem Dorfumzug gegen 18.00 Uhr am Festplatz eintraf, sorgte zunächst der Musikzug Obertiefenbach für die musikalische Untermalung. Danach übernahm DJ Mone und heizte den zahlreich erschienenen Besuchern mächtig ein. Es entwickelte sich ein launiger und sehr stimmungsvoller Abend.

Am Sonntag startete um 12.00 Uhr der Frühschoppen. Im Laufe des Nachmittags füllte sich der Platz erneut sehr ordentlich u. die Stimmung des Vorabends war schnell wieder erreicht. Höhepunkt war die große Tombola, bei der sich ein glücklicher Gewinner über den Hauptpreis – einen Erlebnisgutschein von Jochen Schweitzer – freuen durfte.

Die aufgestellten Bierzeltgarnituren, Stehtische, Partyschirme, Pavillons sowie das Getränkerondell verliehen dem Festplatz ein würdiges Ambiente. Der Imbisswagen versorgte alle mit leckeren Speisen, das Kinderkarussell u. die Hüpfburg ließen speziell die Kleinsten strahlen. Das gute Wetter tat sein Übriges.

Der VfR blickt zufrieden auf die „Kirmes light“ zurück u. dankt der Gemeinde für die Möglichkeit die Veranstaltungen durchführen zu können, allen Besuchern und sämtlichen helfenden Händen.