Tag der offenen Tore in Dauborn. Aufgrund unzureichender Defensivleistung reichen der SG Niedertiefenbach/Dehrn weder eine zwischenzeitliche 3:1-Führung noch die vier erzielten Auswärtstore um Punkte mit nach Hause zu nehmen. Torhüter Lukas Schlitt verhinderte mit einigen Glanzparaden eine höhere Niederlage.


Beide Mannschaften suchten von Beginn an ihr Heil in der Offensive. Bereits nach vier Minuten brachte Florian Schlitt nach feinem Pass von Nils Fohrst die SGND mit 1:0 in Führung. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Gastgeber die Spielkontrolle und vergaben eine Reihe guter Tormöglichkeiten. Die Gäste blieben bei ihren Kontern aber jederzeit gefährlich. Kurz vor der Pause überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst erhöhte Benedikt Keil mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze auf 2:0. Den Anschlusstreffer konterte Markus Mambeck nach Zuspiel von Benedikt Keil zum 3:1 und in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verkürzte die Heimelf auf 2:3.

Nach dem Wechsel zeigten sich die Gastgeber im Abschluss effektiver und zogen auf 6:3 davon. Nils Fohrst sorgte mit seinem Treffer zum 4:6 für eine Ergebniskorrektur. Am Ende durfte sich die SGND bei Torhüter Lukas Schlitt bedanken, der sich als guter Ersatz für Robert Hill erwies und mit starken Reflexen eine höhere Niederlage verhinderte.

FSG Dauborn/Neesbach: Mäuer, Nomura, Cöster, Schneider, Grimaldini, Arnold, Tsubota, Badal, Ben Hadj, Bozan, Gorais - Ersatz: Klein (ETW), Dowidat, Michel

SG Niedertiefenbach/Dehrn: Lukas Schlitt, Florian Schlitt, Nils Seip (72. Johannes Graulich), Kai-Robert Speth, Andreas Schoth, Sebastian Holzhäuser (56. Luca Bursky), Benedikt Keil, Hugo Böcher (80. Stefan Stöhr), Adrian Heymann, Nils Fohrst, Markus Mambeck.

Gelb/Rot: Adrian Heymann (82., M).

Tore: 0:1 Florian Schlitt (5.), 0:2 Benedikt Keil (40.), 1:2 Gorais (43.), 1:3 Markus Mambeck (44.), 2:3 Bozan (45.), 3:3 Bozan (55.), 4:3 Gorais (60.), 5:3 Arnold (70.), 6:3 Bozan (71.), 6:4 Nils Fohrst (73.).

SR: Fleckenstein (Wiesbaden)

Zuschauer: 70