Die SG Niedertiefenbach/Dehrn setzt sich dank eines Last-Minute-Treffers von Benedikt Orth verdient mit 4:3 gegen die SG Biskirchen/Ulmtal durch

 

In der dritten Minute der Nachspielzeit verwandelt Benedikt Orth eine Freistoßflanke volley aus der Luft zum 4:3-Endstand. Aufgrund des deutlichen Plus an Torchancen, vor allem in Halbzeit zwei, hätten die Einheimischen die Partie längst zu ihren Gunsten entschieden haben müssen. Die Gäste aus der A-Liga Wetzlar waren in dieser Hinsicht effektiver und machten aus fünf Tormöglichkeiten drei Treffer. 

Diekmann brachte die Gäste Mitte der ersten Hälfte mit 1:0 in Führung. Nils Fohrst gelang noch vor der Pause der Ausgleich. Nach dem Wechsel trafen Hugo Böcher und Patrick Urbanczyk zum zwischenzeitlichen 3:1. In der Schlussviertelstunde verlor die Heimelf etwas ihre Souveränität und musste nach dem Anschlusstreffer von Nagler, in der 90. Minute sogar den Ausgleich durch Nolte hinnehmen. 

SG Niedertiefenbach/Dehrn: Robert Hill (70. Lukas Schlitt), Benedikt Orth, Rene Trür (32. Nils Seip), Florian Schlitt, Mirko Streb, Julian Pötz, Luca Bursky, Benedikt Keil, Adrian Heymann (86. Rene Trür), Patrick Urbanczyk (75. Luca Bursky), Nils Fohrst.

SG Biskirchen/Ulmtal: Menger, Wech, Hakel, Buchmann, Cornelius, Gary, Auth, Nagler, Volk, Martin, Diekmann - Ersatz: Kunz (ETW), Razpour, Kaufmann, Hennche, Nolte

Tore: 0:1 Robin Diekmann (25.) 1:1 Nils Fohrst (38.) 2:1 Hugo Böcher (50.) 3:1 Patrick Urbanczyk (66.) 3:2 Mike Nagler (77.) 3:3 Julian Nolte (90.) 4:3 Benedikt Orth (90. + 3)

SR: Lothar Müller (TSV 1863 Kirberg)

Zuschauer: 40