Die SG Niedertiefenbach/Dehrn zeigte bei der SG Mensfelden/Heringen mehr als eine Stunde eine ansprechende Leistung und führte verdient mit 1:0. Individuelle Fehler sorgten am Ende aber wieder für eine deutliche Niederlage.


In der ersten Halbzeit stand die SG Niedertiefenbach/Dehrn defensiv sehr gut und ließ so gut wie keine nennenswerte Tormöglichkeiten zu. Nach vorne setzten die beiden Spitzen Patrick Urbanczyk und Adrian Heymann, unterstützt von Julian Pötz über rechts und Benedikt Keil über links immer wieder Nadelstiche. Unmittelbar vor dem Führungstreffer von Benedikt Orth, scheiterten Patrick Urbanczyk, Julian Pötz und Lukas Burggraf am glänzend reagierenden Torhüter Lendle. Die daraus resultierende Ecke von Adrian Heymann drückte Orth am langen Pfosten zum 0:1 über die Linie. Ein Treffer der Gastgeber kurz vor der Pause fand wegen Abseitsstellung des Torschützen keine Anerkennung.

Durch die Umstellungen in der Abwehrreihe zur Pause bekam das Fundament der Gäste erste Risse. Plötzlich war die bis dahin stabile rechte Seite offen. Wenn die heimische SG gefährlich nach vorne kam, dann über den linken Flügel. Pötz, der in der ersten Halbzeit eine starke Leistung im Mittelfeld zeigte, fand als Verteidiger gegen den schnellen Gärtner kein Mittel. Alle vier Gegentore wurden letztendlich über die rechte Abwehrseite eingeleitet. Hinzu kamen das verletzungsbedingte Ausscheiden von Adrian Heymann, was die Statik im SGND-Spiel in Wanken brachte, sowie zwei individuelle Fehler von Keeper Rober Hill zum 1:1 und 1:2, welche das fragile Konstrukt endgültig zum Einsturz brachten. Dem Ausgleichstreffer ging allerdings ein grenzwertiger Körpereinsatz von Gärtner gegen Julian Pötz voraus, ehe Gärtner das Leder aus spitzem Winkel Hill zum 1:1 durch die Hosenträger schob. Vermutlich wollte Hill seinen Fehler wieder gut machen als er in der Elfmeterszene das Gehäuse etwas übermotiviert Richtung rechte Strafraumkante verließ, wo er Gärtner zu Fall brachte. Bremenkamp verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 2:1. Davon erholte sich unsere Mannschaft nicht mehr. Gärtner erhöhte mit einem Sonntagsschuss aus halblinker Position ins Dreick auf 3:1. Kurz vor Schluss staubte Meister nach einem Fehler von Benedikt Orth zum 4:1-Endstand ab. 

SG Heringen/Mensfelden: Lendle , Seliger, Meister, Schäfer, Fonzo, Doogs, Dalef, Rischling, Schmid, Bremenkamp, F.Gärtner, Zimmermann, Schmidt, Müller, Geginat.

SG Niedertiefenbach/Dehrn: Robert Hill, Florian Schlitt, Frederick Glauben, Benedikt Orth, Mirko Streb, Julian Pötz, Benedikt Keil, Lukas Burggraf, Adrian Heymann (57. Marcel Krekel), Hugo Böcher (46. Sidney Reichardt), Patrick Urbanczyk. Nicht eingesetzt: Lukas Schlitt (ETW), Rene Trür.

Tore: 0:1 Benedikt Orth (39.), 1:1 Florian Gärtner (68.), 2:1 Sascha Bremenkamp (75., Foulelfmeter), 3:1 Florian Gärtner (84.), 4:1 Lukas Meister (86.).

SR: Dominik Loskamp (FC Germania 08 Weilbach)

Zuschauer: 40