Der VfR gewinnt sein vorläufig letztes Spiel seiner 91-jährigen Vereinsgeschichte mit 4:1 gegen die SG Nord und einem zufrieden stellenden achten Tabellenplatz. In die neue A-Liga-Saison 2018/19 geht man in einer Spielgemeinschaft mit dem TuS Dehrn.


In der ersten Halbzeit hatten die Gäste bei gleichen Spielanteilen die besseren Möglichkeiten. Cicero, Ichie, Jovanovic und Fröhlich scheiterten vor der Pause an Torhüter Hill. Dem stand lediglich eine Kopfballgelegenheit von Sarges gegenüber. Kurios, nach einem Foul von Stähler an Sarges entschied der Unparteiische auf Freistoß direkt auf der Strafraumlinie. Nicht überall gehört demzufolge die Linie zum Strafraum.

Nach dem Wechsel scheiterte zunächst Fahrney an SG-Keeper Gernand, ehe Holzhäuser nach Zuspiel von Sarges zum 1:0 einschoss. Aus einem Einwurf, der eigentlich der Heimelf zustand, entwickelte sich der Angriff, den Moise zum 1:1 abschloss. Nur wenige Minuten später nahm Sarges einen weiten Pass von Schlussmann Hill am gegnerischen Strafraum auf und schoss zur erneuten Führung ein. Das schönste Tor des Tages erzielte Schlitt vom linken Strafraumeck in den rechten Torwinkel zum 3:1. Sarges machte vom Elfmeterpunkt den 4:1-Endstand perfekt. In dieser Situation haderten die Gäste mit dieser diskussionswürdigen aber letzendlich nicht mehr spielrelvanten Entscheidung. nach dem Schlusspfiff holte sich Fröhlich wohl aufgrund einer unangemessenen Bermerkung gegenüber dem Schiedsrichter noch die rote Karte ab.

Überschattet wurde die Partie von der schweren Knieverletzung, die sich Julian Haake zuzog und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der VfR wünscht dem SGN-Kapitän baldige Genesung!

VfR Niedertiefenbach: Robert Hill, Karol Schenk, Nils Seip, Benedikt Orth, Florian Schlitt, Sebastian Holzhäuser, Benedikt Keil, Stefan Stöhr, Adrian Heymann (68. Henrik Schenk), Helmut Sarges (85. Volker Graulich), Lukas Burggraf (3. Jeremy Fahrney, 6. Lukas Burggraf, 25. Jeremy Fahrney). Nicht eingesetzt: Luca Bursky.

SG Nord: Gernandt, M. Stähler, Haake, Orschel, S. Stähler, Gencer, Daniele Cicero, Davide Cicero, Fröhlich, Jovanovic, Moise (Fuhr, Schneider, Ichie, Nakayama)

Tore: 1:0 Sebastian Holzhäuser (58.) 1:1 Aurelian Moise (65.) 2:1 Helmut Sarges (69.) 3:1 Florian Schlitt (80.) 4:1 Helmut Sarges (85. Foulelfmeter)

rote Karte: Fröhlich (nach Abpfiff wg. SR-Beleidigung)

SR: Dominique Neiss (Hohenstein)

Zuschauer: 143


Vor dem Spiel wurden Helmut Sarges (Karriereende), Sebastian Holzhäuser und Marian Dillmann (beide verlassen den VfR) von Spielausschuss und Vorstand verabschiedet.

Helmut Sarges, Marian Dillmann und Sebastian Holzhäuser werden von VfR-Vorsitzenden Stefan Heinz verabschiedet

1. Mannschaft Saison 2017/18