Der VfR versuchte es mit der gleichen Defensivtaktik wie gegen WGB Weilburg. Gut eine Stunde gelang es auch beim Tabellenführer dagegen zu halten. Mit dem Anschlusstreffer von Marian Dillmann zum zwischenzeitlichen 1:2 keimte sogar etwas Hoffnung auf einen erneuten Punktgewinn auf. Am Ende war die SG Winkels/Probbach/Dillhausen aber zu stark. Der VfR Niedertiefenbach gratuliert zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisoberliga.


SG Winkels/P/D: Mann, Fritz, Sahm, Bendel, Reitz, Schloz, Unterieser, Schlicht, Schäfer, Schauer, Meuser - Ersatz: Dorth, Walter, Täger, Knaak

VfR Niedertiefenbach: Robert Hill, Karol Schenk, Nils Seip, Benedikt Orth, Sebastian Holzhäuser, Benedikt Keil, Marian Dillmann, Henrik Schenk, Markus Hannappel, Fabian Listner (75. Johannes Graulich), Emre Öcal. Nicht eingesetzt: Volker Graulich, Adrian Heymann, Luca Bursky, Jan Schlicht.

Tore: 1:0 Raphael Scholz (12.) 2:0 Sascha Reitz (32.) 2:1 Marian Dillmann (60.) 3:1 Sascha Reitz (63.) 4:1 Sascha Reitz (72.) 5:1 Sebastian Täger (86.)

SR: Udo Schmidt (Mittenaar)