Auswärts will für den VfR aktuell nichts gelingen. In einer komplett ausgeglichenen Partie unterlag die Elf um Kapitän Adrian Heymann beim SV Thalheim mit 0:2.

 

Bereits nach drei Minuten hatte der VfR die Chance in Führung zu gehen. SVT-Keeper Böcher konnte einen Schuss von Holzhäuser nur abwehren, doch Dillmann brachte den Abpraller nicht im Gehäuse unter. Auch die zweite nennenswerte Möglichkeit gehörte den Gästen. Dieses Mal war es Keil, der an Böcher scheiterte. Danach war die Heimelf an der Reihe, doch VfR-Schlussmann Hill stand seinem Gegenüber in Nichts nach und parierte glänzend gegen Habel und Zey. Nachdem Burggraf abermals am Torhüter scheiterte, setzte sich Konstandinidis über die linke Seite durch und schob unhaltbar zur 1:0-Führung ein.

Nach dem Wechsel war es erneut Dillmann, der die erste Torchance für sich verbuchen konnte. Nach Ecke von Reichardt verfehlte sein Kopfball das Gehäuse nur knapp. Burggraf an Böcher und Holzhäuser mit einem Kopfball an den Außenpfosten vergaben weitere vielversprechende Möglichkeiten auf den längst verdienten Ausgleichstreffer. In der Schlussphase sorgte Habel mit seinem Kopfball zum 2:0 nach Ecke von Konstandinidis für die Entscheidung.

SV Thalheim: Böcher, Habel, Eisinger, Klebach, Hannappel, Wagner, Konstandinidis, Andres, Melbaum, Hackel, Zey - Ersatz: Diefenbach (ETW), Ceri, Woitzik, Röser

VfR Niedertiefenbach: Robert Hill, Kai-Robert Speth, Karol Schenk, Florian Schlitt (81. Johannes Graulich), Benedikt Orth, Benedikt Keil, Sebastian Holzhäuser, Adrian Heymann (71. Steffen Gräf), Stefan Stöhr (26. Sidney Reichardt), Marian Dillmann, Lukas Burggraf. Nicht eingesetzt: Volker Graulich (ETW)

Tore: 1:0 Timon Konstandinidis (34.) 2:0 Dennis Habel (80.)

SR: Bali Hyseni (Dillenburg)

Zuschauer: 100