Der Rheinland-Bezirksligist zeigte eine überzeugende Leistung gegen durchweg überforderte Gastgeber.

Konnte der VfR in den ersten Minuten noch ganz gut mithalten, wobei sogar Hardan die 1:0 Führung auf dem Fuß hatte, so ergab man sich schon nach dem sehr kuriosen Eigentor zum 0:1 - als Gemeinschaftsproduktion von Verteidiger Lanois und Keeper Brühl - fast kampflos. Nun rollten nahezu minütlich Gästangriffe auf das  VfR-Tor. Bei den 7 Gästertoren kam zudem bei mindestens 4 Treffern die Vorlage von einem VfR-Spieler. Torhüter Brühl konnte die Niederlage wenigstens noch im einstelligen Bereich halten.

Aufstellung VfR: Jonas Brühl, Andreas Schoth, Steffen Gräf, Florian Schlitt, Marcel Lanois, Marcel Kauss, Benedikt Keil, Sebastian Hölzhäuser, Adrian Heymann (65. Muhamed Okla), Hasan Hardan, Helmut Sarges (60. Steffen Schäfer). Nicht eingesetzt: Maximilian Hinschitz.

Tore: 0:1 Brühl/Lanois (8., Eigentor), 0:2 Saritas (13.), 0:3 Schneider (28.), 0:4 Hannappel (31.), 0:5 Pistor (59.), 0:6 Pistor (61.), 0:7 Schneider (71.), 0:8 Hürter (83.)

Schiedsrichter: Königstein (Eschhofen)

Zuschauer: 30